Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden. OKWeitere Informationen
MAGAZIN
Mittwoch 31 August 2016Mobile

Release von Below auf unbestimmte Zeit verschoben

Der Spieleentwickler Capybara Games verschiebt den Release des Abenteuerspiels Below weiter nach hinten. Ursprünglich sollte das Rogue-like Game im Sommer 2016 veröffentlicht werden.

Ungeduldiges Warten

Die Fans der Indie-Hoffnung Below müssen weiter auf den Release warten. Das vielversprechende Survival-Game stellt die Geduld der Spieler auf die Probe, die sich schon seit einiger Zeit auf das Adventure-Game aus den Indie-Studios Capybara Games freuen. Capybara Games versprach zunächst einen Release im Sommer 2016 für PC und Xbox One, doch auf der offiziellen Seite des Spieleentwicklers wird nun zurück gerudert. Das Spiel sei sehr ambitioniert und die Entwicklung deshalb hart. Wenn sich das Capybara Games Team wieder meldet, soll ein konkretes Erscheinungsdatum folgen.

Stolz auf bisheriges Resultat

Die Entwicklung von Below läuft gut und Capybara Games ist stolz auf das bisher erreichte Ergebnis. Dennoch sei Below noch nicht für die anspruchsvolle Gamer-Welt bereit. Der Release verschiebt sich somit auf unbestimmte Zeit, denn die Entwickler lassen sich diesmal nicht auf ein genaues Datum festnageln.

Entschuldigung gilt den Fans

“We’re sorry we let you down with yet another delay. But in the end, we need to make certain that the hard work we’ve put into this game turns into something you’ll love, and to us that unfortunately means keeping Below in the oven a while longer, until it truly is ready.”, so Capybara Games in einem Statement auf der offiziellen Webseite.

Nicht nur für Xbox One

Das Spiel soll also ohne Kompromisse fertiggestellt werden. Der Publisher Microsoft hob mittlerweile die eingeschränkte Veröffentlichung für ausschließlich Xbox One auf und fügt sich der jüngst umgestellten PC-Gaming-Strategie des Redmonder Konzerns. 

 

 

 

Quellen: 

Bild: © denofgeek.com